Über mich   

· Studium der Psychologie und Medizin an den Universitäten Gießen und Mainz; Diplom im Fach „Psychologie“ an der Universität Gießen, Approbation zum Arzt durch das Landesamt für Jugend u. Soziales Rheinland-Pfalz; Promotionen: am Fachbereich Biologie der Justus-Liebig-Universität Gießen zum Doktor der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) und am Fachbereich Medizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz zum Doktor der Medizin (Dr. med.)

· Weiterbildung zum Arzt für Nervenheilkunde (Neurologie und Psychiatrie) an den Universitätskliniken Würzburg (Univ.-Prof. Dr. H. G. Merten (Neurologie), Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h.c. H. Beckmann (Psychiatrie) sowie Weiterbildungen in tiefenpsychologischer Psychotherapie am Psychotherapeutischen Kolleg  Würzburg e. V. (Univ.-Prof. Prof. h.c. Dr. med. Nissen) und in Verhaltenstherapie am IVT-Kurzpfalz (Institut für Fort- und Weiterbildung in Klinischer Verhaltenstherapie gem. e. V.) Mannheim (Univ.-Prof. Dr. Dr. A. Schmidtke), ferner Fortbildungen in weiteren psychotherapeutischen Spezialverfahren

· Forensische Fort- und Weiterbildungen (seit 2004 mindestens jährlich einmal) an der Südwest-deutschen Weiterbildungsakademie für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie (SWFP) (Geschäftsstelle an den Universitätskliniken der Universität des Saarlandes) Homburg.

Berufliche Tätigkeiten:

· 1978 - 2019 wissenschaftliche/r Hilfskraft/ Lehrbeauftragter und wissenschaftlicher oder freier Mitarbeiter an den Medizinischen und/oder Psychologischen Fachbereichen der Universitäten Gießen, Mainz, Würzburg und Trier.

· 1990 - 1991 bis vor dem Wechsel nach Trier zuletzt tätig als Oberarzt in der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie an der Universität Würzburg in den Bereichen Psychotherapie und Psychiatrische Ambulanz

· 1991 - 1999 Leitung der Abteilung für Biologische Psychiatrie am Forschungszentrum für Psychobiologie und Psychosomatik (FPP) der Universität Trier

· 1991 - 2018 Chefarzt für Psychiatrie (und Psychotherapie) am Herz Jesu Krankenhaus Trier (bis 2000), danach mit ca. 21-monatiger Unterbrechung bis Dezember 2018 am Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier

· Seit 2008 Ärztlicher / Psychologischer Beisitzer beim Landesprüfungsamt für Psychotherapie am Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz

· Seit 2008 Rehabilitationsarzt an der Suchtfachambulanz der Diakonie in Trier

· Jetzt beratender Arzt am Berufstrainingszentrum (BTZ) in Trier

· Seit dem 01.08.2019 tätig als freier Gutachter, ärztlicher Psychotherapeut und Berater

Dozenturen an Psychotherapie-Ausbildungsinstituten:

(vornehmlich Vertretung der Bereiche Psychopathologie / Kasuistik, Psychopharmakologie, Medizinische Grundlagen, Grundlagen der Psychotherapie, Psychotherapie von Angststörungen, Psychotherapie von Essstörungen,  Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen, Neuropsychologie)

· Weiterbildungsstudiengang „Psychologische Psychotherapie“ am Fachbereich Psychologie der Universität Trier

· IVT-Kurzpfalz (Institut für Fort- und Weiterbildung in Klinischer Verhaltenstherapie gem. e. V.) Mannheim

· Saarländisches Institut für Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie (SIAP) Saarbrücken

· Postgraduierten-Programm Klinische Psychologie / Verhaltenstherapie an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 .